Kiesabbau an der Mittelweser
  Landschaft im Wandel
 
Dieser Landschaftsraum hat bis heute sein Aussehen mehrfach verändert. Auwälder wurden gerodet und Feuchtgebiete trockengelegt, um Flächen für den Ackerbau zu gewinnen. Dadurch erhielt der Raum eine immer stärkere landwirtschaftliche Prägung, die ihren Höhepunkt in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts erreichte. Es entstand eine ausgeräumte Agrarlandschaft, die für den Einsatz großer Landwirtschaftsmaschinen geeignet ist.

Auf der Suche nach Rohstoffen für das Baugewerbe wurde und wird in diese Landschaft ein weiteres Mal mit schwerer Technik eingegriffen.



Der an er Mittelweser Landschaftsraum hat bis heute sein Aussehen mehrfach durch den EIngriff des Menschen verändert. Die ursprüngliche Vegetation (Erlenbruchwand) wurde nach und nach verdrängt.
 

 
Dadurch erhielt der Raum eine immer stärkere landwirtschaftliche Prägung, die ihren Höhepunkt in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts erreichte. Es entstand eine ausgeräumte Agrarlandschaft, die für den Einsatz großer Landwirtschaftsmaschinen geeignet ist.
Auf der Suche nach Rohstoffen für das Baugewerbe wurde und wird in diese Landschaft ein weiteres Mal mit schwerer Technik eingegriffen.
  Seit 50 Jahren sind große Seenflächen entstanden. Hier der Blick von Stolzenau in Richtung Landesbergen.
Kiesbagger lassen auch in Zukuft neue Wasserflächen entstehen, so dass bis etwas 2035 eine Fläche von ca. 1.000 ha entstanden sein wird.
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
KIESABBAU VERÄNDERT DIE LANDSCHAFT